Dienstag, 23. Juni 2015

Day One in Rockville – IDT mit neuem Standort in den USA

Eine neue Partnerschaft führt zu einem neuen IDT-Standort. Aeras TB verkaufte seinen Auftragsfertigungsbereich an die IDT. Am Research Boulevard in Rockville, Maryland sitzen jetzt zwei Unternehmen im Gebäude mit der Hausnummer 1405: Aeras forscht weiter an wirkungsvollen und günstigen Impfstoffen gegen die Tuberkulose. Die Herstellung der Impfstoffe für Prüfmuster der klinischen Phasen 1 und 2 erfolgt jetzt durch die IDT im gleichen Gebäude.

„Die jetzt gestartete Partnerschaft macht viel Sinn für beide Seiten“, betont Tom Evans, der CEO der Aeras am Ende des ersten Tages in der neuen Aufstellung in Rockville. „Wir werden uns auf die Forschung konzentrieren und die IDT wie abgesprochen beauftragen. Für uns war es wichtig, dass die aufgebaute Kompetenz und natürlich auch die erfahrenen Kollegen jetzt in einem Unternehmen arbeiten können, das weltweit über eine herausragende Reputation verfügt.“ Für die IDT hat der neue Standort gleich eine ganze Reihe von Vorteilen, wie Dr. Ralf Pfirmann den neuen IDT- und den verbleibenden Aeras-Mitarbeitern erläutert: „Gerade die Ausrichtung auf Produkte der klinischen Phasen 1 und 2 in Rockville stellt eine sinnvolle Erweiterung unser Impfstoffkapazitäten dar. Dazu sind wir in dem für die weltweite Gesundheit führenden Land jetzt mit einer Entwicklung und Fertigung vertreten. Schließlich ist die neue Niederlassung ein weiterer Impuls im Rahmen der globalen Expansion der IDT, auch für unsere Unternehmenskultur.“

Bekräftigt wurde die neue Partnerschaft zunächst mit den Unterschriften beider CEO auf einer Erinnerungsurkunde. Danach wurde die große Torte angeschnitten, mit den beiden Firmenlogos und den Firmenfarben Blau und Grün dekoriert.

Bis zum Ausklang des Tages gab es am ersten Tag des neuen Unternehmens viel zu besprechen. Schon um 8 Uhr morgens traf sich das zukünftige Management mit den IDT-Vertretern, die zu diesem Tag nach Maryland gekommen waren.

Der symbolische Handschlag der CEOs besiegelt die Partnerschaft der Unternehmen. Dr. Ralf Pfirmann (IDT) und Thomas Evans (Aeras) freuen sich auf die gemeinsame Zusammenarbeit.
Der symbolische Handschlag der CEOs besiegelt die Partnerschaft der Unternehmen. Dr. Ralf Pfirmann (IDT) und Thomas Evans (Aeras) freuen sich auf die gemeinsame Zusammenarbeit.

IDT-Willkommensfrühstück

Um 9 Uhr gab es ein gemeinsames Frühstück aller IDT-Mitarbeiter am Standort. Viele waren schon neugierig auf die Informationen und die Rühreier mit Bacon spielten an dem Tag nicht die wichtigste Rolle. Die Tische im Grove Ballroom waren dicht besetzt, als die neuen Mitarbeiter offiziell bei der IDT begrüßt wurden. Als Gäste nahmen Thomas Evans als CEO und Jacqui Shea als COO von Aeras an der Veranstaltung teil. Aeras TB wird breit von der Bill & Melinda Gates Stiftung beauftragt – für die Stiftung hörte die Zuständige für die Impfstoffprojekte, Katey Owen, beim Frühstück aufmerksam zu. IDT-CEO Dr. Pfirmann stellt das Unternehmen vor, beschrieb ausführlich das Impfstoffgeschäft und erklärte, warum die IDT am Erwerb des CMO-Geschäfts von Aeras so interessiert war.

Besonders hoch war die Aufmerksamkeit, als die neue Organisationsstruktur vorgestellt wurde. Und es gab auch enttäuschte Gesichter, als bekannt gemacht wurde, dass die Leitungsfunktionen erst noch besetzt werden müssen. Bis die neuen Verantwortlichen an Bord sind, werden Dr. Tino Galgon und Dr. Thomas Richter interimsweise den Standort leiten, zusammen mit Dr. Ralf Pfirmann als President der IDT Biologika Corporation. Rechtlich betrachtet und auch auf einem der Charts zu sehen, ist der Standort der IDT als ein Teil der 2009 gegründeten IDT Corporation mit Sitz in Herndon, Virginia.

Umbau und Aufwertung der Produktion beginnt umgehend

Einen Businessplan gibt es schon für die neue Einheit, wie Dr. Pfirmann mit einer Übersicht erläuterte, in der die heute schon vorliegenden Aufträge und die erwarteten neuen Geschäfte zusammengefasst waren. Damit die Erwartungen der Kunden erfüllt werden können, wird die Ausstattung und Ausrüstung der IDT in Rockville umgehend aufgewertet. Nach den schon geplanten Umzügen im Gebäude, so erläuterte Rad Farenwald als neuer technischer Verantwortlicher für den Fertigungsbetrieb, wird es im Sommer schon die ersten größeren Umbaumaßnahmen geben.

Jeder neue Mitarbeiter bekam – so wie jeder neue Mitarbeiter in Dessau – eine IDT-Tüte mit Informationen zur IDT und einem grünen IDT-Stift. Peter Kellner, Moderator des Frühstücks und Leiter der Unternehmenskommunikation, stellte die erste Ausgabe der IDT international in Englisch als Willkommensausgabe vor. „In Zukunft wird die Einbindung der Mitarbeiter in Rockville über die interne Kommunikation ein besonderes Anliegen sein, weil dadurch die Integration von Ihnen als neue Kolleginnen und Kollegen in die IDT-Familie unterstützt werden kann“, fasste Peter Kellner zusammen.

Wie nicht anders zu erwarten, gab es viele Fragen aus dem Kreis der neuen IDT-Mitarbeiter zu den zukünftigen Aufgaben, aber auch zum Verhalten an den ersten Tagen im jetzt gemeinsamen Gebäude für Aeras und IDT.

Gemeinsam genutzt wird beispielsweise in Zukunft der große Besprechungsraum im 3. Stock des Gebäudes mit der Hausnummer Research Boulevard 1405. Das wurde gleich beim Mittagessen der Führungskräfte beider Unternehmen ausprobiert und Dr. Pfirmann kündigte an, dass mit dem neuen Standort auch eine eindrucksvolle und repräsentative Plattform für die Gespräche mit wichtigen Kunden in den USA entstanden sei.

Gemeinsame Feier zum Tagesausklang

Das Hilton Garden Inn in Rockville war zum Ausklang des Tages der Treffpunkt für alle Mitarbeiter von Aeras und IDT. Wie am Anfang des Artikels beschrieben, wurde die Bedeutung der Zusammenarbeit in der neuen Partnerschaft von beiden Seiten betont. „Es wird auch so sein, dass sich jeder von uns mal einen Ruck geben muss, um die neue Zusammenarbeit zu leben“, hob Lotha Zot als Aufsichtsratsvorsitzende von Aeras hervor. „Aber dann sollte auch jeder an heute denken und die guten Gründe, die zum Verkauf des CMO-Geschäfts an die IDT und zum Start der neuen Partnerschaft geführt haben.“ Dazu gab es breite Zustimmung und mit der süßen Torte oder mit Käse und Gemüse, mit einem kalten Bier oder einer Coke klang der „Day One“ der IDT aus. Selbst ein aufziehendes schweres Gewitter hielt nicht zur Eile an, zu viel gab es schon zu erzählen und zu diskutieren am 23. Juni 2015.

News Übersicht

Vertrieb des IDT Schweineimpfstoffs Ecoporc SHIGA beginnt in Kanada mehr Infos

IDT Biologika erwirbt Ridgeway Biologicals Ltd mehr Infos

IDT Vertriebsniederlassung Polen gegründet mehr Infos

Einweihung des Technikums für Prozess-Entwicklung im ZENIT Gebäude in Magdeburg mehr Infos

BARDA beauftragt IDT Biologika direkt mit Fill/Finish Leistungen für Lebendvirus-Impfstoffe mehr Infos

Strategische Partnerschaft zur Herstellung von Antikörper-Wirkstoff-Konjugaten (ADCs) mehr Infos

IDT Biologika setzt auf eine starke Präsenz bei der BIO2016 mehr Infos

IDT/Gallant: Ausbau der Aktivitäten in Nordamerika mehr Infos

Richtfest für neues Forschungs-Gebäude in Riems mehr Infos

CMC Biologics und IDT Biologika in strategischer Partnerschaft mehr Infos